• » Abkürzungen
  • » Kontakt
  • » Datenschutz
  • » Impressum
  • » English French German Italian

Hintergrundkulisse

Mit Motiven von der Busch-CD und mit dem Bildbearbeitungsprogram CorelDraw hab ich mir eine eigene Hintergrundkulisse am PC entworfen. Die mit dem eigenen Tintenstrahldrucker gedruckten Kulissenblätter hab ich auf Hartfaserplatten geklebt und hinter der Anlage an die Wand montiert.
 
Ich hoffe, dass die Farben nicht durch UV Sonnenlicht ausbleichen...zum Glück, mein MoBa Zimmer ist keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt.
 
Die Hintergrundkulisse ist nominal 20 cm hoch (in der Ecke mit den Bergen 26 cm) und fast 10 m lang.
 
Rundumsicht:
rundumblick4
Die Einzelteile
sie sind von rechts nach links (beginnend mit Teil 1) aneinander gereiht
 
Teil 1a+b (ganz rechts)
Hintergrundkulisse Teil1a   Hintergrundkulisse Teil 1b
Teil 2 <---                                                                                                               --> rechtes Ende
diese Motiv liegt auf Ebene 1, links an der Burg fällt es auf Ebene 0
rechts ist das rechte Ende der Kulisse, in der Mitte (rechts von der rechten Burgruine) ist eine Zimmerecke,
der Fluss täuscht eine Fluss-Schleife vor, dadurch wird eine sehr gute Tiefenwirkung erreicht,
unmittelbar vor/unter der linken Burg mit den Felsen liegen Tunneleinfahrten
 
Teil 2 (Fluß)
Teil 3 <<----  Hintergrundkulisse Teil2    --->> Teil 1
dieses Teil liegt auf Ebene 0 und zeigt ein Fluß Motiv, rechts schließt die Kulisse an das Burg Motiv an
 
Teile 3 a+b  (Industrie)
Hintergrundkulisse Teil 3a   Hintergrundkulisse Teil 3b
Teil 4 <--                                                  
-->Teil2
Industrie Motive,
direkt davor verlaufen Gleise (ohne Büsche oder Bäume), der Grünstreifen liegt sehr tief und ist fast nicht zu sehen,
daher wirkt hier die Grafitti-Wand als realister Abschluß hinter den Gleisen
 
 
Teil 4 (Stadt hinter dem Bahnhof Hintergrundkulisse Teil 4
Teil5<--
   ---> Teil3
Am linken Ende ist die Zimmerecke: dort stehen Kibi-Stadthäuse direkt vor der Kulisse, die roten Dächer ergeben Tiefenwirkung hinter den Häusern; auf diesem Teil der Kulisse steigt die Landschaft von Ebene 0 auf Ebene 1
 
Teil 5 (Stadt hinter dem Bahnhof)
 Hintergrundkulisse Teil 5
Teil 6 <<---
--->> Teil 4
Am rechten Ende ist eine Zimmerecke, zwischen den beiden Straßen stehen 2 Kibri-Stadthäuser vor der Kulisse. Diese Kulisse ist in Ebene 1
 
 
Teil 6 (Rückfronten von Wohnblöcken und Ende der Stadt)
Hintergrundkulisse Teil 6
Teil 7<<--
 --> Teil 5
Diese Kulisse fällt von Ebene 1 (Stadt) auf Ebene 0.
Sie zeigt interessante Rückfronten von Wohnblocks wie man sie oft an Bahnstrecken sieht, rechts wird ein Stellwerk davor stehen,
Links wird über die nach hinten verlaufende Stadt ein Übergang zu ländlichen Motiven erreicht,
unmittelbar davor verlaufen die Ausfahrtgleise des Hauptbahnhofs nach links.
 
Teil 7 (Ecke mit Gebirge)
Hintergrundkulisse Teil 7
Teil 8<<--
--> Teil 6
Dieses Teil  zeigt eine Gebirgslandschaft weit im Hintergrund, im Vordergrund Wälder und eine Burg.
Da wo der dunkle Berggipfel ist, ist eine Zimmerecke
 
Teil 8 (Hügelland)
Hintergrundkulisse Teil 8
Ende <<---
 --->> Teil 7
links ist die Kulisse zu ende
 


Kulissse für Modellbahnanlage einer SchülerAG

Teile meiner Kulisse dienten mir 2013 als Basis für eine Kulisse, die ich für eine Modellbahnanlage einer SchülerAG entworfen habe.
Die Schule liegt in Bottrop, deshalb sollte die Kulisse typische "Ruhrpot" - Motive enthalten.
Insgesamt ist daraus ein Bild in H0 von stattlichen 6 m Länge geworden.

Mit den Motiven auf der Busch-CD war die Erweiterung recht schnell gemacht und auf einer CD verschickt; zur Freude der Schüler und ihrer beiden Betreuer (ein pensionierter Lehrer und ein ehem. Eisenbahner) war sie für eine geplante Ausstellung dank des Engagements der Betreuer rechtzeitig ausgedruckt und montiert.

Kulisse für das Heinrich-Heine-Gymnasium in Bottrop
Insbesondere die Graffiti-Wand fand Gefallen bei den Schülern .... warum wohl?

Wie dieses Bild von der Ausstellung (...mehr) zeigt, passt alles sehr gut zusammen .... die Schüler-Anlage hat ein kräftiges "Lifting" bekommen.

Ausstellung Friedensdorf/Oberhausen im März 2013