• » Abkürzungen
  • » Kontakt
  • » Datenschutz
  • » Impressum
  • » English French German Italian

2009 Französischer Bahnhof in Berlin/Tegel

2009 waren wir mal wieder in unserem geliebten Berlin-Tegel. Dort fand ich auf dem Bahngelände den ehem. französischen Bahnhof.

Im französischen Sektor von Berlin liegend, wurde ein Bereich des Güterbahnhofs Tegel für französische Militärtransporte genutzt. Er wurde am 6. Dezember 1947 durch den französischen Stadtkommandanten Jean Ganeval eröffnet und "Gare Française Berlin-Tegel" benannt.
Eine Gleisverbindung zum Kurt-Schumacher-Damm zur damals französischen Caserne Napoleon, die heute Julius-Leber-Kaserne heißt, wurde hergestellt.
Die sogenannten „Franzosenzüge“ fuhren noch bis in die frühen 1990er Jahre.
Der Zug fuhr von hier regelmäßig einmal wöchentlich nach Straßburg und konnte von französischen Militärangehörigen und deren Angehörigen sowie von Mitarbeitern französischer Einrichtungen, z. B. dem Französischen Gymnasium unentgeltlich benutzt werden. Jeden Donnerstag brachte er auch Nachschub für den französischen Supermarkt in Waidmannslust.

Lage des Bahnhofs .... hier (Google Map)
  • IMG 3787
  • IMG 3791
  • IMG 3792
  • IMG 3793
  • IMG 3794
  • IMG 3796
  • IMG 3790

Die Alliierten Militär-Bahnhöfe in Berlin

Die alliierten Besatzungsmächte unterhielten eigenen Militärbahnhöfe. Es waren gesonderte Bahnhofsbereiche auf existierenden Bahnhöfen in den jeweiligen Besatzungszonen.

Die West-Allierten hatten ihre Bahnhöfe in Berlin-West
  • die US-Armee unterhielt ihren Militärbahnhof in Lichterfelde-West  ... hier  und  ....hier
  • Berlin-Charlottenburg war der Bahnhof der Britischen Besatzung ...hier
  • der Französische Militärbahnhof lag in Berlin-Tegel  ... hier

Die russische Armee:
  • sie unterhielt ihren wichtigsten Militärbahnhof in Wünsdorf bei Berlin am Sitz des Oberkommandos ihrer Westtruppen ... hier Bilder